0 0
Schupfnudeln in Sauerkraut

Im sozialen Netzwerk teilen:

Oder du kannst diese URL kopieren und teilen

Zutaten

Portionen anpassen:
750 g Kartoffeln
Salz
Pfeffer
100 g Mehl
1 Ei
0.5 TL frisch geriebene Muskatnuss
1 Bund Petersilie
1 Zwiebel
1 EL Öl
1 Lorbeerblatt
3 Wacholderbeeren
125 ml Gemüsebrühe

Nährwert-Information

11 g
Eiweiß
5 g
Fett
51 g
Kohlenhydrate

Dieses Rezept speichern

You need to login or register to bookmark/favorite this content.

Schupfnudeln in Sauerkraut

Schupfnudeln hausgemacht

"Schupfnudeln und Sauerkraut - perfekte Kombi! Wer es nicht vegetarisch mag, kann gegrilltes Schweinefleisch dazu ergänzen."

  • 70 Minuten
  • Portionen 4
  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Teilen

Arbeitszeit: 70 Minuten / Schwierigkeitsgrad: mittel / Kalorien p. P.: 310

Hausmannskost neu entdeckt: Schupfnudeln passen perfekt zu klassischem Sauerkraut.

Schritte

1
Erledigt
20 Minuten

Kartoffeln vorbereiten

Die Kartoffeln werden 20 Minuten in Salzwasser gegart. Anschließend abgießen, etwas abkühlen lassen und pellen. Fein reiben und in eine große Schüssel geben.

2
Erledigt
10 Minuten

Schupfnudelteig bereiten

60 g Mehl, 0.5 TL Salz, Ei und Muskatnuss zu den Kartoffeln geben. Petersilie putzen und fein hacken, ebenfalls zugeben. Alles zu einem glatten Teig verkneten.

3
Erledigt
15 Minuten

Schupfnudeln herstellen

Kartoffelteig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und etwa 3 cm dick ausrollen. Schmale Streifen schneiden und in etwa 4-5 cm lange Stücke teilen. Daraus Nudeln formen, die an den Enden spitz zulaufen. Etwas ruhen lassen.

4
Erledigt
20 Minuten

Sauerkraut bereiten

Zwiebel schälen und fein hacken. In einem Topf Öl erhitzen und Zwiebel glasig dünsten. Sauerkraut zugeben und mitschmoren. Anschließend mit Pfeffer und Salz würzen sowie Lorbeerblatt und Wacholderbeeren zugeben. Brühe angießen und 20 Minuten garen.

5
Erledigt
5 Minuten

Schupfnudeln garen

Schupfnudeln zum Sauerkraut geben, untermischen und gar ziehen lassen.

Johanna

Hi, ich bin Johanna von HomeTomorrow und liebe es, gesundes Essen zu genießen und die leckeren Dinge im Leben zu probieren. Es gibt doch nichts schöneres als ein Gericht, das so unglaublich gut schmeckt, gesund ist und zugleich glücklich macht! :)

Rezept Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen für dieses Rezept. Schreibe die erste Bewertung!
Hühnchenbrust
zurück
Vollkornsandwich mit Krautsalat und Hühnchen
überbackene Jakobsmuscheln
weiter
Jakobsmuscheln » überbacken
Hühnchenbrust
zurück
Vollkornsandwich mit Krautsalat und Hühnchen
überbackene Jakobsmuscheln
weiter
Jakobsmuscheln » überbacken

Schreibe Deinen Kommentar

*